Mineralstoffe

Mineralstoffe - Mengenelemente und Spurenelemente

Mineralstoffe (oft auch als Mineralien bezeichnet) sind essentielle Nährstoffe, welche der Körper nicht selber herstellen kann. Mineralstoffe werden in Mengenelemente (zum Beispiel Calcium oder Magnesium) und Spurenelemente (zum Beispiel Eisen oder Zink) unterteilt.

Alle Mineralstoffe müssen regelmässig und in ausreichender Menge über die Nahrung aufgenommen werden, um lebenswichtige Körperfunktionen, körperliche / geistige Leistungsfähigkeit und das Wohlbefinden zu erhalten.

Im Gegensatz zu Vitaminen sind Mineralstoffe stabil und werden durch Hitze (kochen) oder Sonneneinstrahlung nicht zerstört. Problematisch ist jedoch, dass Mineralstoffe je nach Umstand nur schlecht vom Körper aufgenommen werden. So sollten zum Beispiel eisen- und calciumhaltige Lebensmittel nicht zusammen eingenommen werden, da sich die beiden Mineralstoffe in der Aufnahme gegenseitig behindern. Ebenfalls können Gerbstoffe aus Kaffee oder Schwarztee die Resorption diverser Mineralstoffe hemmen.

Mineralstoffmangel tritt vorwiegend bei nicht ausgewogener oder mengenmässig nicht ausreichender Ernährung, hohem Kaffeekonsum, Resorptionsstörungen oder Krankheiten auf. Bei Nahrungsergänzungsmitteln mit Mineralstoffen sollte der richtige Einnahmezeitpunkt und eine gute Bioverfügbarkeit der Mineralstoff-Verbindung / Mineralstoff-Form (z.B. Magnesium optimalerweise als Magnesium Citrat) beachtet werden.

Haben Sie Fragen zum Thema Mineralstoffe? Rufen Sie uns an unter der Gratisnummer 0800 400 430.